Über uns

Die Stiftung Kinderarche wurde am 14. November 2003 vom Regierungspräsidium Stuttgart anerkannt. Stiftungsgründer ist das Missionswerk LOGOS International e.V. (1986-2009).

1. Die Stiftung verfolgt folgende Zwecke:

  • Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen,
  • Betreuung und Sozialisation gefährdeter Jugendlicher und Kinder,
  • Förderung sozialtherapeutischer Maßnahmen

2. Die Stiftung verwirklicht ihre Stiftungszwecke insbesondere durch folgende Maßnahmen:

  • Unterstützung und Förderung der Projekte zur Sozialisation von Straßenkindern in der GUS.
  • Förderung des Aufbaus und der fortführenden Unterhaltung von Einrichtungen zur Inobhutnahme heimloser Kinder und Jugendlicher in den GUS Staaten.
  • Unterstützung und Förderung sozialtherapeutischer Maßnahmen im Bereich der Arbeit mit gefährdeten Jugendlichen und Kindern.

Die Aufgabe der Stiftung Kinderarche besteht im Wesentlichen darin, dieser Not Abhilfe zu schaffen und da zu helfen, wo die Hilfe am dringendsten benötigt wird. 
Diesen unschuldigen Opfern eines Systems ein Zuhause, Liebe, Geborgenheit, Schulbildung und eine aufrichtige christliche Erziehung zu bieten, ist unser vorrangiges Ziel.
Kinder sind die Zukunft einer Gesellschaft. Wenn Kinder jedoch als schwächstes Glied der Kette in ihrer Notlage unbeachtet bleiben, dann sieht die Zukunft des Landes düster aus. Unsere Hilfsaktionen in Russland verstehen wir als lebensverändernde Taten und bleibende Zeichen der Hoffnung. Dazu laden wir auch Sie ein!

bauruine

Wie alles entstand:

1996 Mitarbeiter von LOGOS International beginnen Kontakt zu Straßenkindern aufzunehmen, indem sie zunächst Tee und warmes Essen an Metro-Stationen ausgeben.
1997 Ein Rohbau der Stadt St. Petersburg wird gekauft und von mehr als 500 Freiwilligen aus verschiedenen Ländern ausgebaut. Das Baumaterial spenden ca. 80 deutsche und russische Firmen. Es entsteht ein Wohngebäude mit Schlafzimmern, Waschräumen, Gemeinschaftsräumen, Bibliothek und Großküche.
1998 Im November wird die Kinderarche vom Oberbürgermeister der Stadt St. Petersburg eröffnet. Seine Frau, Irina Iwanowna, übernimmt die Schirmherrschaft.
2002 In diesem Jahr wird auch das zweite Gebäude fertig gestellt, in dem sich Werkstätten, ein Nähzimmer, ein Töpferraum, eine Sporthalle, ein Konferenzraum sowie 13 Zimmer für Mitarbeiter und Gäste befinden.
2003 wurde die Stiftung Kinderarche gegründet um die Ziele des Projektes in St. Petersburg effektiver verfolgen zu können.
2004 Schließt die Stiftung Kinderarche Kontakt zu den Mini-Archen im Norden Russlands. Familien, die mit minimalem finanziellem Ausgleich Kinder aus dem vernachlässigtem Kinderheim aufnehmen, werden nach Bedarf finanziell unterstützt.
2006 Eröffnung der ersten sozialen Wohngemeinschaft. Junge Erwachsene werden auf dem Weg in die Selbstständigkeit von Mitarbeitern der Kinderarche St. Petersburg betreut

kinderarche-fertig